Schriftgröße: Schrift kleiner Schrift mittel Schrift größer

Schriftzug Soziales Hameln-Pyrmont
Paritätischer Hameln        Landkreis Hameln-Pyrmont

Migration in Hameln-Pyrmont - Aufgaben, Projekte und Ziele

 

Aufgaben im Bereich Migration

 

  • Bestandsaufnahme z.B. in Form eines Migrationskatasters anhand verschiedener demographischer Daten
  • Verschaffung eines Überblicks über vorhandene Aktivitäten und Projekte mit dem Aufgabenschwerpunkt Integration von Migranten und soweit möglich deren Evaluation als Grundlage für eine belastbare Analyse des "Ist-Zustandes"
  • Kontaktaufnahme zu allen mit der Integration von Migranten befassten Gruppen, Verbänden, Ämtern und Behörden mit dem Ziel der Einrichtung eines Integrationsforums zum Zwecke eines mindestens zweimal jährlich durchzuführenden Informationsaustausches
  • Förderung der Kooperation und Vernetzung zwischen den Anbietern vorhandener Aktivitäten und Projekte

 

Projekte im Bereich Migration

 

  • Initiierung von Monitoringsprozessen zur Integration und Durchführung eigener Erhebungen und Analysen
  • Förderung von Initiativen gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt und zur interkulturellen Verständigung im Rahmen des Landes Niedersachsen
  • Zusammenarbeit mit Projekten an sozialen Brennpunkten, insbesondere im Rahmen von Präventions- und Integrationsmaßnahmen an schulischen Standorten sowie mit Schulen, die Förder- und Integrationsmaßnahmen für ausländische bzw. zugewanderte Kinder und Jugendliche durchführen
  • Analyse und Entwicklung von Vorschlägen zum Abbau von Integrationshemmnissen im sozialen, wirtschaftlichen, rechtlichen und administrativen Bereich
  • Das Integrationsbüro fördert im Rahmen des Handlungskonzeptes "Tolerantes Hameln-Pyrmont" eine Vielzahl von Projekten zum Abbau von Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt und zur interkulturellen Verständigung und arbeitet im landesweiten "Aktionsbündnis gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit" mit, fördert Mädchen und Frauenarbeit und treibt dazu Fördermittel ein

 

Ziele im Bereich Migration

 

  • Erarbeitung einer Prioritätenliste im Hinblick auf den sich aus den Analysedaten ergebenden Handlungsbedarf. In Zusammenarbeit mit allen beteiligten Personen und Einrichtungen soll sie als Grundlage eines Konzeptes für die Verbesserung der Integrationschancen für Migrantinnen und Migranten im Landkreis Hameln-Pyrmont dienen
  • Mitwirkung und Unterstützung bei der Umsetzung des Konzeptes
  • Öffentlichkeitsarbeit durch Internetpräsenz und Informationsveranstaltungen
  • Berücksichtigung des nationalen Integrationsplanes der Bundesregierung (NIP) und des Konzeptes der Kooperativen Migrationsarbeit (KMN)
  • Einwerbung von Drittmitteln z.B. des Bundes, Landes oder anderer öffentlicher oder privater Hände
  • Regelmäßige Berichterstattung im Ausschuss für Gesundheit und Soziales des Landkreises Hameln-Pyrmont
  • Der Träger der Projektstelle legt einen jährlichen Bericht über seine Tätigkeit vor