Schriftgröße: Schrift kleiner Schrift mittel Schrift größer

Schriftzug Soziales Hameln-Pyrmont
Paritätischer Hameln        Landkreis Hameln-Pyrmont

Unterstützung von Selbsthilfegruppen - Eine intersessante, ehrenamtliche Tätigkeit ... Vielleicht auch für Sie?

 

Die Ausgangssituation

 

Selbsthilfegruppen bieten die Möglichkeit, in schierigen Lebenssituationen Unterstützung zu erhalten. Durch persönliches Erleben ist ein direkter Erfahrungsaustausch und Verständnis unter den Teilnehmern möglich.

 

Wird eine Gruppe neu gegründet, erleben die TeilnehmerInnen in der Anfangsphase oft Unsicherheiten und Ängste, wissen nicht, wie sie sich verhalten sollen. Häufig haben sie noch keine eigenen Erfahrungen mit Selbsthilfegruppen gemacht. Hier kommt die Idee der In-Gang-Setzung ins Spiel, eine zeitweise Unterstützung der Selbsthilfegruppe durch intensiv geschulte, ehrenamtlich tätige MitarbeiterInnen von Selbsthilfe-Kontaktstellen.

Sie vermitteln Orientierung und Sicherheit, ohne zu bevormunden. Sie kennen sich mit Gruppen aus und unterstützen die TeilnehmerInnen darin, mit Hilfe der Gruppe ihre Lebenssituation besser zu bewältigen.

 

Die Aufgabe

 

In-Gang-Setzer unterstützen Selbsthilfegruppen im Hinblick auf Kommunikation, Organisation und Gruppenprozesse. Sie helfen den TeilnehmerInnen dabei, miteinander vertraut zu werden und ins Gespräch zu kommen.

Das Profil

In-Gang-Setzer sind:

  • kontaktfreudig
  • einfühlsam
  • lebenserfahren
  • tolerant
  • zuverlässig
  • flexibel

 

Die Schulung

Die nach einem Auswahlgespräch gewählten Interessenten nehmen an einer kostenlosen, intensiven Schulung teil, in der sie ganz konkret auf die bevorstehenden Herausforderungen vorbereitet werden. Abschließend erhalten sie ein Zertifikat für die Teilnahme. Die Schulung findet an Wochenenden bzw. in den Abendstunden statt.

 

Die Rahmenbedingungen

In-Gang-Setzer werden bei Bedarf in sich neu bildenden Selbsthilfegruppen für einen bestimmten Zeitraum eingesetzt. Damit ist diese ehrenamtlicheTätigkeit keine regelmäßige, sondern wird phasenweise auftreten.

Sie werden bei ihrer tätigkeit kontinuierlich durch die MitarbeiterInnen der Selbsthilfe-Kontaktstelle begleitet und unterstützt. Zudem gibt es regelmäßige Supervisionstreffen mit anderen In-Gang-Setzern, um sich über Erfahrungen auszutauschen und Anregungen erhalten zu können.

Auch die Unterstützung von Selbsthilfegruppen für Migrantinnen und Migranten ist uns ein besonderes Anliegen. Wenn Sie sich also sowohl Ihrer Herkunftssprache, als auch in der deutschen Sprache sicher fühlen, könnten Sie vielleicht auch einer unseren zukünftigen In-Gang-Setzer sein.

Wenn Sie sich für das Projekt In-Gang-Setzer interessieren, melden Sie sich gerne bei uns für ein unverbindliches Kennlerngespräch.

 

Informationen erhalten Sie:

Kontaktstelle für Selbsthilfe Hameln-Pyrmont

Osterstr. 46, 31785 Hameln

Telefon: 05151-576113

E-Mail: kontaktstelle.hameln(at)paritaetischer.de

Internet: www.paritaetischer-hameln.de

 

www.in-gang-setzer.de

 

Das Projekt wird getragen vom Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband, Landesverband Nordrhein-Westfalen und von den Betriebskrankenkassen (BKK Bundesverband und BKK Landesverband Nordwest).