Schriftgröße: Schrift kleiner Schrift mittel Schrift größer

Schriftzug Soziales Hameln-Pyrmont
Paritätischer Hameln        Landkreis Hameln-Pyrmont

Menschen mit Behinderungen

Details zu Ihrer Suche:

Sprungtuch Hameln-Pyrmont e.V. - Förderverein für Kinder und Jugendliche mit Teilleistungsstörungen

Name der EinrichtungSprungtuch Hameln-Pyrmont e.V. - Förderverein für Kinder und Jugendliche mit Teilleistungsstörungen  
BezeichnungFörderverein von Kindern mit Legasthenie, ADHS, Dyskalkulie  
StrasseTheodor-Storm-Str. 11  
Ort31812 Bad Pyrmont  
  
Ansprechpartner/inFrau Mund  
Telefon05281-4739  
Info: Förderverein zur Förderung von Kindern mit Legasthenie, ADHS, Dysalkulie. Kinder und Jugendliche brauchen generell eine stärkere Lobby, insbesondere dann, wenn sie sich durch seelische und/oder körperliche Handicaps in ihrer unmittelbaren Umgebung gegenüber anderen Kindern und Jugendlichen benachteiligt fühlen. Teilleistungsschwächen mit Störungen in der Wahrnehmung, Gedächtnisstörung, Sprachstörung und motorischen Störungen, LRS, Dyskalkulie sowie Aufmerksamkeitsstörungen mit und ohne Hyperaktivität mit extremen Bewegungsdrang oder deutlich spürbarer Zurückgezogenheit, mit Unaufmerksamkeit und erhöhter Impulsivität können zu Entwicklungs- und Lernbeeinträchtigungen führen. Unerkannt und mit Unverständnis begegnet, haben diese Beeinträchtigungen psychische- und Verhaltensauffälligkeiten zur Folge. Ohne frühzeitig ensetzende Therapie werden die Betroffenen zu Außenseitern und treffen nicht selten auch in der Familie auf wenig Verständnis. Wir klären über die Schwierigkeiten von TLS-Kindern auf und ermöglichen ihnen eine ,starke Lobby.Wir streben nach Verbesserungen der diagnostischen Möglichkeiten und geben breitgefächerte Aufklärung. Wir sind Ansprechpartner für alle Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die von einer Teilzeitstörung betroffen sind und für alle die an diesem Thema interessiert sind. Unsere Ziele: - Betreuung und Unterstützung der Angehörigen und Angebote zur Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten - Verbesserung diagnostischer Möglichkeiten und breitgefächerte Aufklärung. Öffentlichkeitsarbeit, Information über die o.g. Auffälligkeiten, Informationsveranstaltungen Info-Material, Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Hilfsmaterial zur Förderung der Betroffenen - Beratung, Unterstützung und Begleitung von Eltern, Kindern, Lehrkräften und Schulen - Projekttage mit dem Ziel durch die Begegnung der Fachleute eine größere Kooperation zwischen allen Beteiligten zu erreichen und die Öffentlichkeit für die Problematik der Teilleistungsschwäche zu sensibilisiern - Hilfe bei der Suche nach geeigneten Dozenten und Referenten. Sprechzeiten: Montag von 20.00 - 21.00 Uhr. Ansprechpartner: Frau Mund (Dyskalkulie&ADHS 05281-4739) und Herr Kuhlmann (Legasthenie 05281-7870189).