Schriftgröße: Schrift kleiner Schrift mittel Schrift größer

Schriftzug Soziales Hameln-Pyrmont
Paritätischer Hameln        Landkreis Hameln-Pyrmont

Menschen mit Behinderungen

Details zu Ihrer Suche:

Tagesstätte für Menschen mit psychischen Handicaps

Name der EinrichtungTagesstätte für Menschen mit psychischen Handicaps  
BezeichnungTagesstätte für Menschen mit psychischen Handicaps  
StrasseRuthenstraße 10  
Ort31785 Hameln  
  
Ansprechpartner/inFrau Mareike Weßling  
Telefon05151-942200170  
Internetwww.plsw.de 
Info: Viele psychisch kranke oder behinderte Menschen können weitgehend selbständig leben, wenn eine Tagesstrukturierung, soziale Kontakte und fachliche Betreuung gewährleistet sind. Die Tagesstätte kann dies sicherstellen. Wir bieten umfassende Hilfen zur Tagesstrukturierung, Beschäftigung, Angebote zur Alltagsbewältigung, Freizeitgestaltung sowie Beratung und Kontaktmöglichkeiten. Unser Angebot richtet sich an Menschen, die unter seelischen Belastungen und psychischen Erkrankungen leiden, die einer Tagesstrukturierung bedürfen und diese krankheitsbedingt selbst nicht sicherstellen können, die den Wunsch nach Begegnung, Beschäftigung und/oder Freizeitgestaltung haben, die nicht oder noch nicht einer Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt nachgehen können oder die sich auf eine berufliche Wiedereingliederung vorbereiten. Die Angebote orientieren sich nach dem individuellen Hilfebedarf der Teilnehmer. Hierzu zählen: angepasste Arbeits- und Beschäftigungstherapie, Ergotherapie im Holz-, Werk- und Kreativbereich; Hilfe bei der Bewältigung krankheitsbedingter und alltäglicher Probleme; Training lebenspraktischer Fertigkeiten; Einzel- und Gruppengespräche; Austausch von Erfahrungen; Training sozialer Kompetenzen; Sport-, Bewegungs- und Entspannungsangebote; Freizeitaktivitäten; Förderung des Selbsthilfepotentials, Vorbereitung auf weiterführende berufliche Rehabilitation. Wir bieten die Möglichkeit, an 3 bis 5 Tagen in der Woche an diesem Angebot teilzunehmen. Der Besuch unserer Tagesstätte kommt infrage, wenn hierdurch die Aufnahme in ein Heim vermieden bzw. die Entlassung aus der stationären Vollversorgung ermöglicht werden kann. Sprechen Sie mit uns und vereinbaren Sie mit uns einen Gesprächstermin.